ÜBER UNS

DIE STORY ::: Wie Alles einmal begann...

Michael Scholz - Rolf Köhler - Detlef Wiedeke, die Sänger von SYSTEMS IN BLUE, sind wohl der erfolgreichste deutsche Studiochor der 80er und 90er Jahre. Viele deutsche und internationale Künstler bestellten die Musiker ins Studio. Zweimal waren sie für Deutschland und Österreich beim Grand Prix. Als Chor unterstützten sie Nino de Angelo und Thomas Forstner im Jahre 1989 in Lausanne und Tony Vegas 1992 in Malmö.

Doch bei zwei Projekten sollten sie Teil des Originalsounds werden:

MODERN TALKING & BLUE SYSTEM

16 Jahre lang hatten sie maßgeblichen Anteil an den Erfolgen von Dieter Bohlen: Ihr Beitrag war der typische Gesangs-Sound von MODERN TALKING und BLUE SYSTEM. Mit ihren Stimmen und ihrem musikalischen Know-How gaben sie Dieter Bohlens Musikproduktionen den letzten Feinschliff und prägten so entscheidend den Sound dieser Epoche!

Mit der Auflösung von MODERN TALKING ging für die Fans eine Ära zu Ende. Der Initiative von ihnen und besonders Thomas Widrat ist es zu verdanken, dass 2003 das Projekt SYSTEMS IN BLUE gestartet wurde. Der Sound sollte weiterleben.


Michael Scholz  -  Rolf Köhler  -  Thomas Widrat  -  Detlef Wiedeke    

Thomas Widrat  entwickelte Ideen, schrieb  Texte und startete im Sommer 2003 den Auftrag für die  Komposition und Produktion von drei Titeln : SEXY ANN - SYSTEM IN BLUE -  MAGIC MYSTERY an das Studio  http://www.vintage-music.de/

Die erste Single "Magic Mystery" erschien bei "Full on" ein halbes Jahr später am 22. März 2004 und war erfolgreich in den Verkaufscharts von "amazon". In den "European Dance Charts" belegte die Single monatelang Platz 1.

Am 11. Oktober 2004 veröffentlichte "Full on" die zweite Single "Winner".

Am 22. August 2005  brachte  http://www.spectre-media.com/ "Point Of No Return", und am 20. September das gleichnamige Album auf den Markt. Im März 2006 folgte eine Maxi mit Video von "1001 Nights", und die fünfte Single “Voodoo Queen“ im Sommer 2007.

Im Frühjahr 2007 wurde mit der Arbeit an neuen Projekten begonnen,dem zweiten Album von Systems in Blue und einer CD für Mark Ashley. Mitten in diesem Prozess verstarb am 16. September 2007 plötzlich und unerwartet unser Freund Rolf Köhler.

Im November führten Detlef, Michael und Thomas die Arbeit an den beiden Alben ohne Rolf fort. Es entstanden die letzten Werke von und mit Rolf Köhler. Die Single “Dr. No“ erschien am 19. Februar 2008, das zweite SYSTEMS IN BLUE Album “Out Of The Blue“ am 22. März.

Das Mark Ashley Album “Heartbreak Boulevard“ wurde am 20. Mai 2008 veröffentlicht.

Nach einer Zeit der Besinnung, nach Auftritten ohne Rolf haben wir uns neu zusammen gefunden... ein langjähriger Freund und Weggefährte von Rolf, Olaf Senkbeil, hat uns neuen Mut gegeben, dieses einzigartige musikalische Projekt wiederzubeleben.

Children of the Night, Go Systems Go und Xmas in Blue sind erst der Anfang...